Stella‘s Morgenstern hat wieder Musiker eingeladen, um mit einem einmaligen Konzert an die traditionelle Musik der osteuropäischen Juden zu erinnern und die Bandbreite neuer jüdischer Musik aufzuzeigen. Unter dem Motto „Mahnung“ präsentieren „Polina und Merlin Shepherd“ (Brighton/UK) und „Stella‘s Morgenstern“ (Hamburg/ Israel) in einer persönlichen Auswahl traditionelle und neue jüdische Kompositionen gegen Rechtsradikalismus und Antisemitismus. Traditionelle jiddische Friedenslieder und Protestsongs, die von ihrer Aktualität nichts eingebüßt haben, setzen Stella‘s Morgenstern und die Shepherds Ausgrenzung und Verfolgung entgegen. Darunter mischen die Musiker ihre eigenen Kompositionen, mit denen sie jüdische Volksmusik lebendig halten und die Tradition fortführen möchten. Ergänzend werden Zeichnungen des Tel Aviver Künstlers prof*merose und Zitate jüdischer Friedensaktivisten und Philosophen projiziert. Polina und Merlin Shepherd schöpfen tief aus der Tradition jüdischer Musik. Sie kreieren eine Spiritualität, die sie außerhalb von Synagogen mit ihren Zuhörern teilen. Beide zählen zu den führenden Musikern, die osteuropäische jiddisch-jüdische Musik in ihrer ursprünglichen Stilistik wieder aufleben lassen. „Stella‘s Morgenstern“ spielt neue und alte jüdische Volksmusik mit unverkennbar orientalisch-anglo-sächsischen Einflüssen auf Hebräisch, Jiddisch, Englisch und Deutsch. Die meisten Lieder stammen aus der Feder des Tel Aviver Künstlers Merose. Karten etwa vier Wochen vor der Veranstaltung erhältlich: im Vorverkauf im Museumsladen zum Preis von 15 Euro und 17 Euro an der Abendkasse. Telefon: 0541 / 323-2560 / museumsladen@osnabrueck.de
19. May 2017
Lotter Straße 2
Osnabrück
49078
Deutschland

Aktueller Termin von "Felix-Nussbaum-Haus/Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück"

Stella‘s Morgenstern, Polina & Merlin Shepherd - Jiddische Musik im Felix-Nussbaum-Haus

Felix-Nussbaum-Haus/Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück 19. May 2017 – 19. May 2017

Stella‘s Morgenstern hat wieder Musiker eingeladen, um mit einem einmaligen Konzert an die traditionelle Musik
der osteuropäischen Juden zu erinnern und die Bandbreite neuer jüdischer Musik aufzuzeigen.

Unter dem Motto „Mahnung“ präsentieren „Polina und Merlin Shepherd“ (Brighton/UK) und „Stella‘s Morgenstern“ (Hamburg/
Israel) in einer persönlichen Auswahl traditionelle und neue jüdische Kompositionen gegen Rechtsradikalismus
und Antisemitismus. Traditionelle jiddische Friedenslieder und Protestsongs, die von ihrer Aktualität nichts eingebüßt haben, setzen
Stella‘s Morgenstern und die Shepherds Ausgrenzung und Verfolgung entgegen. Darunter mischen die Musiker ihre
eigenen Kompositionen, mit denen sie jüdische Volksmusik lebendig halten und die Tradition fortführen möchten.
Ergänzend werden Zeichnungen des Tel Aviver Künstlers prof*merose und Zitate jüdischer Friedensaktivisten und
Philosophen projiziert.
Polina und Merlin Shepherd schöpfen tief aus der Tradition jüdischer Musik. Sie kreieren eine Spiritualität, die
sie außerhalb von Synagogen mit ihren Zuhörern teilen. Beide zählen zu den führenden Musikern, die osteuropäische
jiddisch-jüdische Musik in ihrer ursprünglichen Stilistik wieder aufleben lassen.
„Stella‘s Morgenstern“ spielt neue und alte jüdische Volksmusik mit unverkennbar orientalisch-anglo-sächsischen
Einflüssen auf Hebräisch, Jiddisch, Englisch und Deutsch.
Die meisten Lieder stammen aus der Feder des Tel Aviver Künstlers Merose.

Karten etwa vier Wochen vor der Veranstaltung erhältlich:
im Vorverkauf im Museumsladen zum Preis von 15 Euro und 17 Euro an der Abendkasse.

Telefon: 0541 / 323-2560 / museumsladen@osnabrueck.de